Sabrina Racine

HORIZONTE-Kurs "Stern aus Weiden flechten"

a6e16ded-e6a0-49c2-8b3b-823e49abf0ac <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Sabrina&nbsp;Racine)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wasseramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>78</div><div class='bid' style='display:none;'>3168</div><div class='usr' style='display:none;'>69</div>

10 Kursteilnehmende fanden sich im Kursraum des Wyss GartenHauses in Zuchwil ein, um einen Stern aus Weiden zu flechten. Unser Kursleiter, Toni Bucheli, erklärte die ersten Schritte. In seinen Erklärungen kam seine Leidenschaft für das Flechten zum Vorschein.
Sabrina Racine,
Begonnen wurde mit 10 Stück gleich langen Weidenstöcken, die zu einem Stern geformt wurden. Diese wurden an den Enden mit Kabelbinder befestigt. Toni Bucheli, der in seinem Geschäft in Langenthal täglich mit Flechten beschäftigt ist, zeigte der Gruppe geschickt vor, wie das für uns Anfänger anspruchsvolle Ausflechten der einzelnen Zacken zu bewerkstelligen war. Er sei genau beim Zeigen, aber sehr tolerant beim Korrigieren, meinte er lachend. Dieser Satz bewahrheitete sich, als sich bei den Teilnehmenden die ersten Schwierigkeiten zeigten. Alle schafften es, die Zacken auszuflechten, um danach in das einfachere Verdichten mit Schlaufen in freier Technik hinüberzugehen. Nach drei Stunden geduldiger Arbeit entstanden schöne Sterne, welche die Weihnachtsdekoration zu Hause auf eine besondere Art ergänzen.

Bereitgestellt: 04.02.2021     Besuche: 58 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch