Reto Bichsel

HORIZONTE-Kurs "Revitalisierung Emme"

Horizonte Revitalisierung Emmer (Foto: Reto Bichsel)

35 Personen trafen sich Mitte September letzten Jahres zum HORIZONTE-Angebot "Hochwasserschutz und Revitalisierung Emme".
Reto Bichsel,
Roger Dürrenmatt, Leiter des Projektes und Gabriel Zenklusen, Leiter Amt für Umwelt des Kantons Solothurn, führten uns durch die Baustelle und erklärten, was hinter dem Projekt steht und welche Dimensionen die Neugestaltung des Flussbettes hat.
Es war faszinierend, einen Einblick in die Überlegungen zu erhalten, nach denen das Projekt realisiert worden ist. Unter anderem wurde klar, dass der Hochwasserschutz zwar das Hauptziel, aber lange nicht das einzige Ziel ist, das erreicht werden soll. Der ganze Lebensraum Emme soll für Menschen und Tier attraktiver werden. Altlasten wie Kehrrichtdeponien wurden saniert, Ufer mit verschiedenen Methoden befestigt und wo möglich und sinnvoll, naturnah gestaltet. Kiesbänke können und sollen sich verschieben. Wasserläufe mit unterschiedlichen Fliessgeschwindigkeiten bieten verschiedensten Tieren und Pflanzen ihre Lebensräume. Die Flusssohle baut sich auf und wird bei Hochwassern wieder abgetragen. Tausende von Pflanzen wurden gesetzt, Bäume gefällt und für die Uferverbauung wieder genutzt. Niveauunterschiede wurden mit Fischtreppen gestaltet… Die beiden Männer stellten sich mit grossem Engagement den vielen, z.T. auch kritischen Fragen, die aus der Gruppe gestellt wurden.
Ein spannender Abend, der den Teilnehmenden sicher den Horizont erweitert hat. Ich zumindest werde in Zukunft mit einem anderen Blick als vorher der Emme entlang spazieren.
Bereitgestellt: 04.02.2021     Besuche: 59 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch