Sabrina Racine

Abschied und Neubeginn in der Ref. Kirche Zuchwil

IMG_5009 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Sabrina&nbsp;Racine)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wasseramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>78</div><div class='bid' style='display:none;'>3295</div><div class='usr' style='display:none;'>69</div>

Der reformierte Pfarrkreis Zuchwil verabschiedete Ende April Pfarrer Christoph Zeller. Ihm wurde in einem feierlichen Gottesdienst für seinen engagierten Einsatz im letzten Jahr herzlich gedankt. Anfangs Mai wurde Carlos Ferrer als Pfarrer im Gottesdienst begrüsst, der wegen der beschränkt erlaubten Anzahl Personen gleich zweimal durchgeführt wurde.
Sabrina Racine,
Viele Mitwirkende gestalteten die feierliche Einsetzung, in der Carlos Ferrer herzlich willkommen geheissen wurde. Auf das Lied "Can't Help Falling in Love", schön gesungen von Ruth Meyer, begleitet am Flügel von Elmira Hakobyan, folgte die Begrüssung von Antonio Schlup. Er las aus dem 1. Buch Mose, Kap. 12, als der Gott Abraham aufforderte, seine Heimat zu verlassen und in ein neues Land zu ziehen. Der neue Pfarrer habe das "neue Land" betreten und bereits ein paar Schritte im Pfarrkreis Zuchwil gemacht.

"Ausländer zu sein, gehört zu meiner DNS", so die Aussage von Carlos Ferrer. Er sei in Deutschland geboren und in Island aufgewachsen. Sein Vater war Puerto-Ricaner, die Mutter ist Deutsche. Gut sei er in Zuchwil angekommen und im Pfarrkreis herzlich aufgenommen worden. Carlos Ferrer betonte, dass ihm die Gastfreundschaft sehr am Herzen liegt. Auch wenn die Kirche nicht zu jeder Zeit offen sei, werde das Pfarrhaus stets offene Türen haben.

Michael Vescovi von der katholischen Pfarrei überreichte symbolisch einen Geschenkkorb als Basis für ein Festmahl, begleitet mit guten Wünschen von Pfarrer Pascal Eng. Sozialdiakon Matthias Weber las Worte zum Amtsanritt von Charles Bucher, Pfarrkreispräsident, vor, da er leider nicht anwesend sein konnte. Lesungen von Dora Schlup aus dem Werk des Isländers H. Laxness und weitere Erzählungen von Carlos Ferrer gestatteten einen Einblick in die isländische Kultur.

Zum Schluss nahm Elmira Hakobyan die Besuchenden mit ihrem virtuosen Klavierspiel auf eine berührende Reise mit und rundete den Gottesdienst klangvoll ab.




Bereitgestellt: 04.05.2021     Besuche: 7 heute, 69 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch