Sabrina Racine

Feierliche Hinführung zum Abendmahl

Hand 5 (Foto: Sonja Graber)

Die beiden Katechetinnen Sonja Graber und Christine Kappeler behandelten im KUW-Unterricht mit Schülerinnen und Schülern aus den 1. und 2. Klassen das Thema Abendmahl auf eine kreative Weise.
Sabrina Racine,
Einmal buken die Kinder ihr eigenes Brot in Tontöpfen, dann lauschten sie der biblischen Geschichte "Gottes Brot", um danach ein eigenes "Manna-Gesichtstuch" zu verzaubern. Zusammen mit den Tüchern verzierten Handabdrücke jedes Einzelnen als Symbol der Einzigartigkeit die Wände der Kirche. Ein weiterer wichtiger Punkt des Unterrichts war das Teilen mit der Frage: Was kann geteilt werden? Die Kinder lasen ihre Sachen, die sie mit anderen teilen möchten, vor.

Auch in der von Christine Kappeler gelesenen Geschichte: "Das geheimnisvolle Brot" ging es um das Teilen und dass Salz und Mehl oder Dinge, die in den Herzen der Menschen schlummern, oftmals wichtiger sind als Gold und Edelsteine. Die Feier wurde durch die Band «One Spirit» umrahmt, einer Musikgruppe, in der Jugendliche und Erwachsene miteinander auftreten. Bekannte Stücke von Patent Ochsner und andere Lieder regten zum Mitsummen und -klatschen an.

Nach einer kurzen Predigt kündigte Pfarrer Reto Bichsel das Lied: "Mir lade euch i" an, mit welchem die Kinder alle Anwesenden zum Abendmahl einluden. Währenddessen begleitete der Organist Roman Stahl am Piano mit stimmungsvollen Melodien.

Am 26. Juni findet für die Schülerinnen und Schüler aus Halten, Oekingen und Kriegstetten ein ähnlicher Anlass statt.

Bereitgestellt: 14.06.2022     Besuche: 5 heute, 60 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch