Sabrina Racine

"Chinderwiehnachte: S grööschte Gschänk" in der reformierten Kirche Luterbach

fullsizeoutput_9ea<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wasseramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>78</div><div class='bid' style='display:none;'>2010</div><div class='usr' style='display:none;'>69</div>

Am 3. Advent wurde in der reformierten Kirche Luterbach das Weihnachtsspiel "S grööschte Gschänk" unter der Leitung von Anne Däppen und Team aufgeführt. Beim Einzug der Kinderschar in die Kirche ertönte auf der Orgel die bekannte Melodie: "Frère Jacques". Die drei Könige, Maria, Joseph, Dorfmenschen, Hirten, Schafe, Esel und Ochse zeigten zusammen mit der hübsch hergerichteten Kulisse ein bekanntes und doch für diese Geschichte eigens geschaffenes Bild.
Sabrina Racine,
Nach der Begrüssung durch Anne Däppen schilderte sie, wie sich die Kinder auf das Spiel vorbereitet hatten. Bei der Frage, was das grösste Geschenk sei, fand die Gruppe heraus, dass Geschenke nebst materieller Art auch gute Worte oder das Zusammensein sein können. Weiter las sie vor: "Als die 3 Könige dem Stern folgten und sie Jesus in der Krippe fanden, da wussten sie, dass es das grösste Geschenk war, das uns Gott gemacht hat". Darauf sangen die Kinder wie auch die Zuschauer zusammen das Lied "S grööschte Gschänk" von Andrew Bond und es entstand eine fröhliche Verbundenheit. Als Dank für ihr Mitwirken erhielten Kinder wie auch das ganze Team ein kleines Geschenk und die Besucher liessen die Feier mit Tee und Früchtebrot gemütlich ausklingen.
Bereitgestellt: 05.01.2020     Besuche: 49 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch