Sabrina Racine

Bericht: Engagierte Frauen nähen Herzkissen für Brustkrebspatientinnen

31329f51-81cf-418e-b372-c2bf413d2308 —  Engagierte Näherinnen <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wasseramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>78</div><div class='bid' style='display:none;'>2111</div><div class='usr' style='display:none;'>69</div>

Ein ganzes Wochenende lang wurden im Saal der reformierten Kirche in Derendingen bunte Stoffe in Herzform zugeschnitten, genäht und gestopft. Die Herzkissen dienen Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, zum einen als Stütze nach der Operation, zum anderen sollen sie als Zeichen der Solidarität Trost und Mut spenden.
Sabrina Racine,
Kathrin Kurth ist die Ideenträgerin für die Deutschschweiz und verbreitet die Idee mit grossem Engagement. Christin Müller, Mitglied des Pfarrkreisrates Derendingen, ist im Internet auf die Aktion "Kissen mit Herz" gestossen und hat den zweitägigen Nähanlass in Derendingen organisiert. Mit viel Hingabe stellte eine grosse Gruppe von Näherinnen 180 fertige und 100 zum Stopfen vorbereitete Herzkissen her, alle mit einem Zettel versehen mit guten Wünschen. Diese Kissen werden an ein Spital in der Ostschweiz sowie an das Unispital Basel geliefert. "An unseren wöchentlichen Quilter-Treffen werden wir in Zukunft auch weitere Herzkissen nähen", so Christin Müller, "denn die Nachfrage ist gross, Kathrin Kurth benötigt rund 1'000 Kissen im Jahr." So gibt es mehrere solche Nähanlässe in der ganzen Deutschschweiz, wo viele engagierte Frauen ihre Zeit für eine liebevolle Gabe an andere schenken.
Bereitgestellt: 13.03.2020     Besuche: 57 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch