Sabrina Racine

Familiengottesdienst zum Erntedank

DSC_0010b —  Kinder in Bewegung beim Singen<div class='url' style='display:none;'>/kg/kriegstetten/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wasseramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>78</div><div class='bid' style='display:none;'>1387</div><div class='usr' style='display:none;'>69</div>

Am vergangenen Sonntag gestalteten 30 Kinder der 3. Klassen den Familiengottesdienst zum Erntedank mit. Eine bunt geschmückte Kirche und ein Anlass voller Lebendigkeit erwartete die Besucher.
Die Katechetinnen Christine Kappeler, Monika Stauffer und Margret Rauber gestalteten mit 30 Kindern der 3. Klassen aus dem Pfarrkreis Kriegstetten den Familiengottesdienst zum Erntedank unter der Leitung von Pfarrer Reto Bichsel. Nach dem feierlichen Einzug der Kinder in die Kirche, legten sie ihre „Ernte“, wie Sonnenblumen, Traubenbrote, Früchte und Gemüse in den bereitgestellten Korb auf dem Abendmahlstisch. „Wir wollen danke sagen für diese Gaben“, so die Einleitung von Reto Bichsel, „aber auch an die anderen denken, denen es nicht so gut geht.“

Christine Kappeler zeigte auf der Leinwand Fotos vom erlebten Nachmittag zur Vorbereitung des Erntedanks. Rückblickend erzählte sie, wie die Kinder selber Getreidekörner quetschten und sich eigene Müeslimischungen mit originellen Namen zusammenstellten, die sie nach dem Gottesdienst nach Hause nehmen durften. Vorerst aber schmückten die Müeslisäckli und auf Papier geklebte Buchstaben aus Teigwaren, die das Wort: ERNTEDANK ergaben, die Wände in der Kirche. Fröhlichkeit verbreitete sich, als das Lied: „Hallelu“ angestimmt wurde und abwechselnd die kleinen und grossen Leute zum Auf- und Absitzen und Mitsingen aufgefordert wurden. Die von Reto Bichsel und Christine Kappeler witzig erzählte Geschichte von „John Braunbär“ entlockte den Besuchern ein Schmunzeln und der von Kindern vorgetragene Sketch über den Sinn des Erntedanks regte zum Nachdenken an.

Zum Schluss sangen die Kinder das mitreissende Lied „Laudatio si“, das nach einem ausgesprochenen Dankeschön an alle Mitwirkenden mit einem gebührenden Applaus belohnt wurde. Anschliessend wurden alle zu einem Apéro eingeladen und manch ein Besucher liess sich die feinen Sachen bewusst schmecken.
Bereitgestellt: 13.09.2019     Besuche: 23 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch