Carlos Ferrer

Was ein Schaf mir beibrachte

Schafe (Foto: Carlos Ferrer): Installation im Museum für Kommunikation in Frankfurt a. M.

Tragt einander eure Lasten und erfüllt so das Gesetz des Messias. Gal 6,2
Carlos Ferrer,
Ich fuhr einmal auf einer Schotterstrasse dorthin, wo ein junger » Eissturmvogel nicht mehr weiter konnte. Er sass mitten auf dem Weg und rührte sich nicht. Ein Mutterschaf samt zwei Lämmern stand bei ihm. Es war als ob sie ihn behütete, vor dem was kommen mochte.

Über Eissturmvögel sollte man wissen, wenn sie gerade aus dem Nest purzeln, hat das damit zu tun, dass sie zu schwer und fett sind, um fliegen zu können. Sie müssen aber auf irgend einem Wege zum Meer kommen, denn dort ist ihr Element. Vom Meer können sie abheben und wenn sie vom Land aus das Meer sehen, können sie fliegen. Vom Meer holen sie sich ihre Nahrung und dort können sie auch schwimmen und ruhen.

Wenn sich also ein junger Eissturmvogel auf dem Land befindet und nicht weiter kann, weil er zu fett ist, muss er hungern und abnehmen. Dass ihn dabei ein Mutterschaf mitsamt ihren Lämmern Gesellschaft leistet, ist unerwartet. Es ist als ob sie ihm die Lasten tragen möchte, um so Gottes Gesetz zu erfüllen.

Mehr am » Gottesdienst am 18. Juli 2021.
Wir freuen uns auf den ersten Beitrag.
Bereitgestellt: 14.07.2021     Besuche: 3 heute, 64 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch