Cédric Flury

Sommerfest 2019

Zauberer Maurice<div class='url' style='display:none;'>/kg/zuchwil/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wasseramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>104</div><div class='bid' style='display:none;'>1227</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

15. Sommerfest in Zuchwil - schön das Sie dabei waren!
Bereits zum 15. Mal jährte sich das beliebte Sommerfest des reformierten Pfarrkreises Zuchwil. Pfarrer Ralf Bethke begrüsste die zahlreichen Gäste bei schönem Wetter im lauschigen Garten neben der Kirche. Gleich nach der Eröffnung begeisterte MAURICE Steinmann Kinder wie Erwachsene mit seinen Zauberkünsten und dem Feuerschlucken und –spucken. Später formte er geschickt Tiere oder Schwerter aus Ballonen und erfüllte so manchen Kinderwunsch. In der Schminkecke konnten sich Kinder kunstvolle Sujets aufs Gesicht oder Arme malen lassen und wer Lust hatte, liess sich hübsche Zöpfe flechten. Hinter der Kirche wurde wiederum der CEVI-Budemäret, ein Parcous für Kinder, durchgeführt. Auch die neu aufgestellte Hüpfburg wurde rege benutzt. Wie jedes Jahr gab es bei der Green Cocktail Bar von Schülern gemixte alkoholfreie Drinks und feine Kuchen am Buffet. Vom Pfarrkreisrat wurde zudem eine erfrischende Sangria offeriert.

Die Band „TheWoxrs“ eröffnete das Fest musikalisch mit Adele’s Lied: „Rolling in the deep“. Die kraftvolle Stimme der Sängerin Lea Stocker sorgte für Gänsehaut. Auch die folgenden Lieder versetzten das Publikum in Festlaune. Zum Schluss wurde die Band mit einem kräftigen Applaus belohnt. Mit „Moves“ aus Südafrika trugen die „Dancing Angels“ unter der Leitung von Bussi Bethke wie auch der Auftritt der 7-köpfigen Schülerband „Dynamic“ zur festlichen Stimmung bei. Weiter im Programm stand die aus dem Raum Langenthal/Solothurn stammende Folk-Rock-Band „Loreley Music“ die mit ihrem vielseitigen Repertoire auf Englisch und Französisch pure Lebensfreude verbreitete.

Um 18 Uhr lud Pfarrer Ralf Bethke zum Gottesdienst mit dem Kirchen- und Ad-hoc-Chor ein. Chorleiterin Vreni Brotschi hatte bewegende Folksongs aus aller Welt mit Begleitung von Percussion, Streichern und dem Klavier zusammengestellt, welche das Publikum sichtlich begeisterte. Nach einem tosenden Applaus stimmte der Chor als Zugabe nochmals das Lied: „Aya Ngena“ an, ein traditioneller Zulu Folksong, der oftmals von den Freiheitskämpfern gesungen wurde, als sie von den südafrikanischen Truppen überfallen wurden.

Nach dem Gottesdienst strömten die Festbesucher in den Garten, um sich feine Grilladen mit Salaten zu gönnen. Schon bald ertönten auf der Bühne bekannte Melodien der Windband „Queerbeet“, die wie in den letzten Jahren das Sommerfest musikalisch umrahmten und für eine fröhliche Stimmung sorgten. Um 21 Uhr betrat die Zuchwiler Band „5-lieber“ die Bühne zum letzten Mal. „Hier sind wir das erste Mal aufgetreten und hier geben wir unser Abschiedskonzert“, so Sänger Marco Galantino. Nach einigen Liedern ihrer CD’s spielte die Band zusammen mit der Blasmusik Zuchwil: „Ig glaube das bisch du“ von Nemo und das Lied „Du bisch Du“ aus ihrer eigenen Produktion, welche mit gebührendem Beifall belohnt wurden. Als Dank für die tolle Zeit übergab die BMZ der Band einen selbstgebackenen Violinschlüssel.

Ein schönes, von sommerlichem Wetter geprägtes Fest forderte die Besucher geradezu zum Verweilen und gemütlichen Ausklingen des Abends auf.

» Offizielle Webseite Sommerfest
sommerfest 2019
68 Bilder
Fotograf/-in König Cornelia
68 Bilder
Bereitgestellt: 08.07.2019     Besuche: 7 heute, 83 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch