Martin Joss

Himmelfahrt Jesu

Jesu Himmelfahrt
Lukas 24,44:
Dann sagte er zu ihnen: Das sind meine Worte, die ich zu euch gesprochen habe, als ich noch bei euch war: Alles muss in Erfüllung gehen, was im Gesetz des Mose, bei den Propheten und in den Psalmen über mich geschrieben steht. 45 Darauf öffnete er ihren Sinn für das Verständnis der Schriften. 46 Er sagte zu ihnen: So steht es geschrieben: Der Christus wird leiden und am dritten Tag von den Toten auferstehen 47 und in seinem Namen wird man allen Völkern Umkehr verkünden, damit ihre Sünden vergeben werden. Angefangen in Jerusalem, 48 seid ihr Zeugen dafür. 49 Und siehe, ich werde die Verheißung meines Vaters auf euch herabsenden. Ihr aber bleibt in der Stadt, bis ihr mit der Kraft aus der Höhe erfüllt werdet!

Die Entrückung Jesu in den Himmel
50 Dann führte er sie hinaus in die Nähe von Betanien. Dort erhob er seine Hände und segnete sie. 51 Und es geschah, während er sie segnete, verließ er sie und wurde zum Himmel emporgehoben. 52 Sie aber fielen vor ihm nieder. Dann kehrten sie in großer Freude nach Jerusalem zurück. 53 Und sie waren immer im Tempel und priesen Gott.
Gedanken zur aktuellen Situation:
Jesus geht weg. Die Mitte bleibt leer.
Das tut weh – das ist neu.
Doch die Jünger sind nicht traurig und verzagt. Sie sind in grosser Freude und preisen Gott. Sie wurden von Jesus gesegnet und sie wissen, es kommt noch etwas – eine Kraft aus der Höhe.

Unsere Situation hat sich auch wieder verändert. Einige Bestimmungen sind weg. Das Leben geht weiter. Wie vorher? Nein, es fühlt sich nicht so an. Die Verunsiche-rungen sind noch gross. Doch die Lebenskraft will raus, kreativ sein, sich verbinden und neues Schöpfen.

Ihre Mitte in der Gruppe der Jünger ist leer. Doch ihre eigene Mitte (im Herz) ist gefüllt. Voll Vertrauen, Zuversicht und Hoffnung. Sie sind gesegnet. Und auch wir sind gesegnet. Jesus Christus ist immer bei uns und begleitet uns. Für mich ist er wie ein grosser Bruder, der mich beschützt und mir meinen Weg zeigt. Ich bin glücklich, habe ich seine Weisungen und Gebote, an die ich mich halten kann, sodass ich kreativ sein kann, mich mit anderen Menschen verbinden kann und den Mut habe neues zu Schöpfen – auch jetzt.

Susan Weber, Luterbach
Bereitgestellt: 20.05.2020     
aktualisiert mit kirchenweb.ch